Krieger- und Soldatenkameradschaft

Über Uns

briefkopf2

Herzlich willkommen unseren neuen Mitgliedern 2022

  • von links nach rechts:

  • Oliver Grob
  • Marie Grob
  • Peter Brieger
  • 2. Vorstand: Günter Wenisch
  • Hans Bauer
  • Christian Schobert
  • Eric Strasser
  • Fahnenträger: Stefan Dahlmann
  • 1. Vorstand: Alfred Ott
VTT 12

Die wichtigsten Stationen aus der Vereinschronik

  • Gründung des Vereins  Jahr 1920 mit Namen Krieger- u Soldatenverein

  • Fahnenweihe im Jahr  1923 

  • Der Verein ruhte von 1939 bis 1945

  • Wiederbegründung im Jahr   1958

  • Feier Vereinsjubiläum  40 Jahre 1960

  • Vereinsbild gefertigt im Jahr 1965

  • 1972 Umbenennung des Vereins in

     Krieger- u. Soldatenkameradschaft       

  • Satzung erlassen im Jahr 1993

  • Feier Vereinsjubiläum  75 Jahre 1995

  • Feier Vereinsjubiläum  90 Jahre 2010

  • Feier Vereinsjubiläum  100 Jahre 2020 (2021 Gedenkstein)

Gedenkstein

 

Unsere Vereinsfahne

ist das Einzige was aus der Zeit vor dem letzten Krieg geblieben ist. Zu verdanken ist das einem beherzten und mutigen Kriegenbrunner, der die Fahne vor dem Zugriff der damaligen Besatzungsmacht in unserer Kirche versteckte. Die Fahne wurde 1967 aufwendig restauriert und neu geweiht. Im Jahre 2023 wird unsere Fahne 100 Jahre alt. Zu diesem Anlass wird es dann eine würdige Gedenkfeier geben. 

fahne neu ksk5 fahne ksk2

Satzungsgemäße Aufgaben des Vereins sind

  • Verbindung zu Soldaten- und Reservisten

  • Sammlung für Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge  e.V.

  • Pflege des Kriegerdenkmals in Kriegenbrunn

  • Pflege der Kameradschaft

  • Pflege des Brauchtums

 

Unsere Aktivitäten und unsere aktuelle Situation

Die Umsetzung unserer Aufgaben spiegelt sich in unserer Vereinsarbeit wieder:  

  • Zu unseren Aktivitäten zählen gesellige Anlässe wie Weinfest, Vereinsausflug, Kaffeenachmittag und Weihnachtsfeier, wobei die Pflege der Kameradschaft im Vordergrund steht.
  • Aber auch ein „Themennachmittag“ welcher sich mit Geschehnissen, Anlässen und Einrichtungen in unserem Umfeld befasst, findet regen Zuspruch.
  • Die Angebote im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr nutzen wir z. B. mit Besuchen bei Tagen der offenen Tür  an verschiedenen Standorten.
  • Wenn es notwendig ist, werden auch Pflegearbeiten am Kriegerdenkmal durchgeführt.
  • An der Gedenkfeier an dieser Erinnerungsstätte am Volkstrauertag nehmen wir gemeinsam mit den anderen Ortsvereinen in Kriegenbrunn teil.

In der Aufzählung an letzter Stelle, aber von der Wertigkeit ganz zuerst zu nennen, ist  die jährliche Haussammlung, welche wir für den „Volksbund  Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ erfolgreich in Kriegenbrunn durchführen.

 

Kriegsgraeber2 scaled e1602571128236

Die Arbeit des Volksbundes ist

noch lange nicht abgeschlossen.

Mit Ihrer Spende tragen auch Sie

mit dazu bei, dass diese fortgesetzt

werden kann.

Soldatenfriedhöfe sind nicht nur

Ruhestätten für die Opfer der Kriege,

sie sind auch Mahnmale für Frieden

und Versöhnung unter den Völkern!

volksbund ksk3

 

Unser Kriegerdenkmal

Das Mahnmal wurde im Jahr 2020 von der Stadtverwaltung Erlangen saniert. In den Erlanger Nachrichten wurde hiervon am 12. Mai 2020 berichtet.

Namen sind wieder zu erkennen2

Aus der Zeit von der Vereinsgründung bis 1958 gibt es nur wenige mündliche Überlieferungen. So ist auch nur schwer zu deuten warum von den Vereinsgründern seinerzeit unser Wahlspruch

                                                        „In Treue fest“

gewählt wurde.

Wir verstehen das heute so, dass wir fest zu unserer heutigen Bundeswehr stehen. Wir erweisen Anerkennung und Respekt für die Aufgabenerfüllung und  den Einsatz im In-  und Ausland an der Seite unserer Bündnispartner. 

Aber auch die unzähligen Opfer der vergangenen Kriege sind nicht vergessen. Wir wollen hier nicht nur an die nicht mehr heimgekehrten Soldatinnen und Soldaten erinnern und gedenken, sondern an alle Menschen die ihr Leben durch Krieg, Gewaltherrschaft ,Terror oder wegen Ihrer Herkunft oder Ihres Glaubens,  verloren haben.

Zu unserer freiheitlichen und demokratischen Ordnung auf der Basis des deutschen Grundgesetzes bekennen wir uns.

Politisch sind wir neutral. Mit rechten Rändern oder brauner Gesinnung  haben wir Nichts gemein. Unseren Platz sehen wir in der Mitte der Gesellschaft und vor allem in der Mitte der Bürgerinnen und Bürger von Kriegenbrunn und den Nachbarorten. Der Zuspruch zu unseren Veranstaltungen zeigt uns, dass wir hier angekommen und akzeptiert sind.

Dennoch berührt der „stete Wandel“ unserer Zeit auch uns. Die Anzahl unserer Mitglieder stagniert. So freuen wir uns über Jeden, den unsere Arbeit und unser Einsatz interessieren und bei uns Mitglied werden will. Eine Mitgliedschaft ist nicht davon abhängig ob ein Wehrdienst geleistet wurde, auch fördernde Mitglieder sind willkommen.

 

Jubiläum 100 Jahre Krieger- u. Soldatenkameradschaft Kriegenbrunn

Die Jubiläumsfeier im 2020 musste wegen der Pandemie entfallen.

Im Jahr 2021 wurde hier als Ersatz der Gedenkstein enthüllt und am 02. August 2021 in den Erlanger Nachrichten davon berichtet. 

100 Jahre2

 

Mitglieder und Vorstandschaft im Jahr 2022

Aktuell hat der Verein 73 Mitglieder, davon 58 Männer und 15 Frauen. Von den Mitgliedern sind 16 ehemalige Soldaten. Weiterhin sind 2 Ehrenmitglieder und 1 Ehrenvorstand ernannt.

Unsere derzeitige Vorstandschaft ist wie folgt von den Mitgliedern gewählt

1. Vorstand
Alfred Ott
Tel. 99 53 23
Römerreuthstr. 15a

2. Vorstand
Günter Wenisch
Tel. 99 39 05
Ziegelgasse 43
Fraurenaurach
Kassenwart
Gerhard Grosch
Tel. 99 06 76
Wallensteinstr. 25

Schriftführerin
Monika Rottner
Tel. 99 22 00
Kriegenbrunner Str.1

Zusätzlich sind 4 Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt (Otto Barnickel, Dieter Grob, Erich Pfister, Markus Zorg) mit beratender Funktion. Der Ehrenvorstand  ist berechtigt an den Beratungen des Vereinsvorstandes teilzunehmen. Fahnenträger ist Stefan Dallmann.

Wenn Sie dazu gehören wollen, melden Sie sich bitte bei einem unserer Vorstände oder füllen einfach das folgende Kontaktformular aus.

 

Bürgerhaus Eröffnung mit OB Janik und Staatsminister Joachim Herrmann

am 19. Juni fand die Einweihung des Kriegenbrunnder Bürgerhauses statt. Neben OB Janik und Bürgermeister Volleth war auch unser Staatsminister Joachim Herrmann anwesend um der Einweihung einen würdigen Rahmen zu geben. Bei der anschliesenden Vorstellung der Vereine schaute Joachim Herrmann auch bei der Krieger und Soldatenkammerherrschaft vorbei. 

KSK Herrmann

 

 

 

Veranstaltungen

Kontaktformular